Tipps gegen Schweißgeruch beim Sport

| Lifehacks, Tipps & Tricks

Erfahre, wie du unangenehmem Schweißgeruch in der Sportkleidung vorbeugst!

Plus: Spannendes Hintergrundwissen rund ums Schwitzen

Sweat Baby, sweat! Wir tun es jeden Tag. Es ist für alle Menschen ein Thema: Schwitzen! Besonders während und nach dem Sport entstehen häufig unangenehme Körpergerüche. Erfahre jetzt praktische Tipps, wie Schweißgeruch vermieden werden kann.

Warum schwitzen wir überhaupt?

Eigentlich kann das Schwitzen mit einem Wort umschrieben werden: Selbstreinigungsprozess. Mit der Flüssigkeit werden beim Schwitzen nämlich Giftstoffe aus unserem Körper ausgeschieden. Und: Es reguliert die Körpertemperatur und kühlt, wenn es zu heiß ist. Die Körperstellen, an denen der meiste Schweiß austritt, sind die Achselhöhlen, der Nacken, die Stirn und die Hand- und Fußflächen.

 

Wusstest du, dass Schweiß erst dann zu riechen beginnt, wenn er mit den zahlreichen Bakterien zusammentrifft, die sich auf unserer Haut tummeln? Bis dahin ist er komplett farb- und geruchsneutral. Schweiß besteht zu 99 Prozent aus Wasser und enthält weiters diverse Salze, in Spuren Harnstoff, Aminosäuren und andere Säuren, wie auch Zucker.

So gesund ist Schwitzen

Schon seit vielen Jahrhunderten ist bekannt: Schwitzen ist gesund. Es wirkt sich positiv auf das Immunsystem und das Hautbild aus und transportiert schädliche Stoffe aus dem Körper. Dafür zuständig sind zwei bis vier Millionen Schweißdrüsen, die auch dann arbeiten, wenn wir es gar nicht bemerken: So verliert der Körper durch das Schwitzen, aber ohne aktives Zutun bis zu zwei Liter Flüssigkeit pro Tag. Bei übergewichtigen Menschen steigt übrigens auch der Flüssigkeitsverlust, weil (zu hohes) Gewicht den Körper belastet und anstrengt.

Wer sportelt, benötigt Energie: Um diese zu gewinnen, werden Glykogene und Fettsäuren verbrannt, und als Abfallprodukt entsteht Wärme. Um nicht zu überhitzen, produziert der Körper dann Schweiß und hält seine Temperatur bei konstanten 37 Grad. 

Von Salbei bis Feinwaschmittel: 3 Tipps gegen Schweißgeruch

Der Übertipp gegen Schweißgeruch ist: Verwende ein Deodorant! Dabei sollte auf Deos mit Aluminiumsalzen verzichtet werden, da sie die Poren verstopfen können. Gut, dass es zahlreiche natürliche Alternativen gibt, die ebenso gut wirken.

 

Tipp 1: aus der Kräuterküche

Salbei, Bockshornklee, Erdbeerblätter & Co.: Richtig angewendet, unterstützen zahlreiche Kräuter und Pflanzen den Körper dabei, weniger zu schwitzen. So ist Salbei als DAS Anti-Schwitz-Kraut bekannt, und zahlreiche Menschen schwören auf eine Salbei-Tee-Kur. Ebenfalls wirksam sind die ätherischen Öle des Rosmarins. Sie können dabei helfen, die Bakterien auf der Haut und damit auch den durch sie entstehenden Schweißgeruch zu reduzieren. Wer nicht in Rosmarin baden möchte, träufelt am besten ein paar Tropfen des Öls auf die frisch gewaschene Haut.

 

Tipp 2: die Kleidung

Das A und O gegen Schweißgeruch beim Sport ist die Wahl der richtigen Kleidung. Denn alles Waschen und Vorbeugen nützt nichts, wenn das Material nicht mitmacht. Nimmt die Textilie zu viele Schweißgeruchsmoleküle auf und gibt zu wenige davon wieder ab, riecht sie früher oder später wieder unangenehm. Achte deshalb beim Kauf darauf, dass deine Funktionskleidung dazu geeignet ist, den Schweiß rasch von der Haut wegzutransportieren. Du bist auf der Suche nach neuen Shirts, Hosen oder Jacken? Dann wirst du im Martini Onlineshop bestimmt fündig!

 

Tipp 3: der Waschgang

„Je heißer, desto besser!“, „Niemals im Trockner trocknen, lieber an der frischen Luft aufhängen!“, „Nur mit speziellem Waschmittel …!“, „Wenn’s hart auf hart kommt, werden die Bakterien im Tiefkühlfach abgetötet.“ Es gibt viele Mythen über die richtige Pflege von Funktionswäsche.

 

Fest steht: Um Schweißgeruch beim Sport zu vermeiden, ist es von großer Bedeutung, wie die Kleidung gewaschen wird. Die wichtigsten Dos and Don’ts bei der Pflege von Funktionswäsche findest du im Martini-Magazin.

Du siehst: Mit wenigen Tricks und der passenden Kleidung kannst du Schweißgeruch vorbeugen oder zumindest reduzieren. Wirf einen Blick hinter die Kulissen von Martini Sportswear und erfahre, welchen (Produktions-)Weg dein Lieblingsteil zurückgelegt hat, bis es bei dir im Kasten gelandet ist!

 

Unsere Empfehlungen

Martini Sportswear: die neue Winter-Kollektion 2021/22

Endlich ist der Winter wieder in greifbarer Nähe, endlich ist die neue Kollektion von Martini Sportswear da – und mit ihr zahlreiche Neuigkeiten in puncto Outdoor-Bekleidung!

Die schönsten Skitouren in Salzburg

Das Martini-Team verrät seine besten Tipps für Skitouren im Salzburger Land!

Unsere neuen Winter-Materialien im Check

Egal wie kalt und nass der kommende Winter wird – mit den neuen Materialien von Martini Sportswear bist du für jede Wetterlage bestens gerüstet ...