Skitouren-Ausrüstung: die Packliste für eine Tagestour

| Lifehacks, Tipps & Tricks

Ich packe in meinen Skitouren-Rucksack … Wir sagen dir, was du auf jeder Tour dabeihaben solltest!

Tipps zur richtigen Sicherheitsausstattung & Skitouren-Bekleidung

Skitouren sind herrlich, abenteuerreich und inspirierend. Sie stecken aber auch voller Gefahren und Risiken. Darum sollte jede Skitour sorgfältig geplant werden. Auf der Tour – vor allem im Notfall – ist für dein Wohlbefinden und deine Sicherheit weiters entscheidend, was du bei dir am Körper trägst.

Das Team von Martini Sportswear beantwortet in diesem Beitrag folgende Fragen:

Welche Ausrüstung brauche ich als Skitouren-Geher …

… für eine klassische Tagestour im normalen Gelände mit 1.500 bis maximal 2.000 Höhenmetern (weder Pistentour, noch Hochgebirgs- oder Gletschertour)?

Erstens benötigst du natürlich das passende Skitouren-Set, bestehend aus Ski, Fellen und Schuhen. Zweitens kommt es darauf an, welche Skitouren-Bekleidung du trägst. Und drittens ist ausschlaggebend, was du sonst noch in deinen Rucksack packst. Wir haben die wichtigsten Ausrüstungs- und Kleidungs-Tipps für dich zusammengefasst.

Packliste für den Touren-Rucksack: Was brauche ich wirklich?

Ein perfekt gepackter Skitourenrucksack oder Lawinenrucksack kann auf einer Skitour überlebenswichtig sein. Wir empfehlen einen automatisch oder manuell auslösbaren Airbag-Rucksack. Beim Packen kannst du dir folgende Fragen stellen: Wo liegt was im Rucksack? Was brauche ich während der Tour? Was muss stets griffbereit sein?

  1. Gehe sicher, dass du jederzeit schnellstmöglich auf die Lawinenausrüstung zugreifen kannst!
  2. Packe das schwerste nach unten, zum Beispiel deine Gipfeljause!
  3. Die Trinkflasche lagerst du – wenn der Rucksack außen keine Flaschenhalterung hat – am besten seitlich am Rand im Rucksack.

Das muss in den Rucksack:

  • Handy mit vollgeladenem Akku
  • Lawinenausrüstung: Set aus LVS-Gerät, Sonde und Schaufel
  • Erste-Hilfe-Set
  • Licht, falls du früh startest oder im Dunkeln abfährst
  • Sonnenschutz
  • Ersatz-Brillengläser für unterschiedliche Witterungs-Verhältnisse
  • Multifunktionswerkzeug (Taschenmesser), falls unterwegs etwas kaputtgeht (Z. B.: Eine Schnalle am Tourenschuh lockert sich.)
  • Tape (Als Notfall-Halterung für das Fell oder Stockbruch)
  • Skitouren-Bekleidung zum Wechseln (Details siehe weiter unten)
  • die richtige Jause gegen den Hungerast

Hungerast? Das ist ein plötzlich auftretender Leistungsabfall beim Sport, verursacht durch einen Kohlenhydratmangel. Was du dagegen tun kannst und wie die ideale Skitouren-Jause aussieht? Das erfährst du in diesem Beitrag

Sicherheitstipp:

Dein LVS-Gerät solltest du immer direkt am Oberkörper tragen und eingeschaltet bzw. auf „senden“ gestellt haben. Vor allem aber, wenn du dich auf einem Gefälle befindest und die Gefahr eines Schneebretts oder von Ähnlichem steigt. Je näher du das Gerät am Körper trägst, desto besser!

Die ideale Skitouren-Bekleidung: Was muss ich beachten?

Die richtige Skitouren-Bekleidung orientiert sich zum einen nach den Wetterverhältnissen während der Tour. Zum anderen ist die Kleiderwahl vom persönlichen Kälteempfinden des Tourengehers abhängig.

Wenn’s nass und matschig ist, muss das Outdoor-Outfit einen besonders guten Schutz vor Feuchtigkeit bieten. Wenn’s mal wärmer wird, sind Jacken mit Lüftungsschlitzen empfehlenswert. Bei klirrender Kälte bewähren sich gut gefütterte PrimaLoft®-Kleidungsstücke.

Gut zu wissen! Mit den neuen Materialien von Martini Sportswear bist du für jede Wetterlage bestens gerüstet. Das sind unsere neuen Wintermaterialien im Check …

Aufstiegs- vs. Wechselkleidung

Im Normalfall trägst du beim Aufstieg ein Set Skitourenkleidung. Je nach Witterung und Anstrengung kannst du unterwegs Kleidungsstücke an- oder ausziehen. Wichtig ist es, am Gipfel dein verschwitztes Aufstiegsgewand zu wechseln.

Wie der ideale Zwiebellook für die Skitour aussieht? Jetzt Layering-Tipps holen!

Für den Aufstieg:

  • Base Layer: atmungsaktives Funktionsshirt („Sportunterleiberl“)
  • Second Layer: Aufstiegsjacke
  • optional Third Layer: Hardshell-Jacke (ungefütterte, wasserabweisende Haut, optimal für die Abfahrt)
  • Eventuell zusätzliche Windjacke griffbereit im Rucksack lagern!
  • Tourenhose
  • normale, dünnere Aufstiegshandschuhe (Manche Modelle kann man dank integrierter Lasche zum Fäustling umfunktionieren.)

Zum Wechseln:

  • ein Set trockene Kleidung (Besonders wichtig: Die Base Layer wechseln!)
  • Hardshell-Jacke für die Abfahrt
  • Wechselhandschuhe (z. B. ein Paar dickere, warme Handschuhe)

Noch mehr Tipps für sichere Skitouren erhältst du im Beitrag „Die perfekte Skitour planen: So geht’s!“

Bist du gut gerüstet? Perfekt auf Skitouren abgestimmte Funktionsshirts, Jacken, Hosen und Accessoires für Damen und Herren gibt’s bei Martini Sportswear! Optimale Bewegungsfreiheit und höchster Tragekomfort inklusive. Jetzt Outdoor-Bekleidung „born in Austria“ für deine nächste Skitour kaufen …

Unsere Empfehlungen

Der Winter naht! Bist du fit?

Du treibst regelmäßig Sport, möchtest deine Muskeln aber dennoch gezielt auf die Wintersaison vorbereiten? Erfahre jetzt Tipps und Tricks für die Vorbereitung auf die kalte Saison!

Optimale Pflege für Tourenskifelle

Wie so eine optimale Pflege für Skifelle aussieht? Reinigen, trocknen, imprägnieren, richtig aufbewahren – und die nächste Skitour kann kommen!

Hungerast – und was du dagegen tun kannst

Wie überwindest du einen plötzlichen Leistungsabfall während der Skitour? In diesem Beitrag erhältst du wertvolle Infos über den Hungerast und erfährst, wie du ihn vermeidest.