Klettersteig-Tipps für Anfänger

| Inside Martini Sportswear

Du willst dich diesen Sommer im Klettersteiggehen versuchen? Wir wissen, was du dafür brauchst: die passende Outdoor-Bekleidung von Martini Sportswear – und unsere Tipps und Tricks für Klettersteig-Anfänger!

Was genau versteht man unter einem Klettersteig?

Klettersteiggehen liegt irgendwo zwischen Wandern und Klettern. Der Klettersteig selbst ist die Route durchs alpine Gelände (im Fels), die mit Drahtseilen inklusive Zwischensicherungen und Eisentritten ausgestattet ist. Oft sind auch Leitern, Seilbrücken und andere wegbereitende Strukturen vorhanden.

 

Meist handelt es sich um eine Route, die maximale Konzentration und genaue Sicherheitsvorkehrungen erfordert!

Was gilt es bei der Planung einer Klettersteig-Tour zu beachten?

Entscheidend beim Planen von Klettersteig-Begehungen sind Infos zu Länge, Schwierigkeitsgrad und den speziellen Gegebenheiten einer Route. Der Schwierigkeitsgrad wird am häufigsten nach der Schall-Skala angegeben: Leichte Touren sind mit einem A gekennzeichnet, „mäßig schwierige“ mit einem B. An ein C solltest du dich erst wagen, wenn du auf einfacheren Routen routiniert unterwegs bist. Du merkst: Für die sinnvolle Wahl des Klettersteigs ist gesunde Selbsteinschätzung geboten.

 

Wichtig: Checke unbedingt die detaillierte Wettervorhersage für die geplante Klettersteig-Tour!

Was brauche ich zum Klettersteiggehen?

Zunächst einmal solltest du die zwei wichtigsten Regeln für Klettersteiggeher kennen:

1.       Vermeide Stürze!
Stürze in den Kletterpassagen können weitreichende Folgen wie schwere Verletzungen haben, denn man fällt fast ungebremst bis zur letzten Zwischensicherung. Also: Nur keine Hektik!

2.       Sei zu jedem Zeitpunkt gesichert!
Nur bei richtigem Einsatz deines Klettersteigsets wirst du im Falle eines Sturzes sicher – wenn auch sehr hart – aufgefangen. Nutze dein Equipment immer mit Bedacht!

 

Alle Wissens- und Technik-Basics erlernst du in einem professionellen Klettersteigkurs mit staatlich geprüften Bergführern. Grundkurse dauern in der Regel zwei bis drei Tage und werden in den meisten Wanderregionen sowie vom Österreichischen Alpenverein angeboten. 

Welche Ausrüstung benötige ich am Klettersteig?

Die Ausrüstung ist neben deinem Wissen und deiner Erfahrung der wichtigste Sicherheitsfaktor beim Klettersteiggehen. Sie besteht aus:

·         Helm
Er schützt vor Kopfverletzungen durch herabfallendes Geröll u. Ä. sowie bei Stürzen. Ein Kletterhelm sollte bequem, möglichst leicht und gut belüftet sein.

·         Klettergurt
Meist wird ein Hüftgurt (Sitzgurt) mit verstellbaren Beinschlaufen verwendet. Eine Beratung vom Kletter-Fachmann zahlt sich aus.

·         Klettersteigset
Sets mit Bandfalldämpfer (auch: Fangstoßdämpfer) werden empfohlen, weil sie Stürze abbremsen und aktuellen Sicherheitsnormen entsprechen.

·         Klettersteigschuhe
Man kann Wander-, Trekking- oder Zustiegsschuhe verwenden – das hängt ganz vom Terrain der geplanten Tour ab.

·         bequeme Outdoor-Bekleidung
wie beispielsweise eine leichte Wanderhose und ein Shirt mit UV-Schutz und dazu eine wärmende oder wind- und wasserdichte Jacke. Wir empfehlen: Wanderbekleidung von Martini Sportswear – hier geht’s zum Sortiment für Damen und Herren!

·         funktionelle Accessoires
wie Stirnbänder oder Schlauchtücher für den Hals – entdecke jetzt unsere Accessoires für Damen und Herren!

·         Erste-Hilfe-Set für alle Fälle

·         evtl. Klettersteighandschuhe

·         evtl. leichter Rucksack mit Snacks, Handy, UV-Schutz, Sonnenbrille, Regenjacke, Erste-Hilfe-Set u. Ä.

 

7 Tipps und Tricks für Klettersteig-Anfänger

    1.       Taste dich langsam an deine Grenzen heran! Wähle lieber einen Klettersteig, der zu einfach ist, als ein unnötiges Risiko einzugehen!

 

2.       Übe den Einsatz deines Klettersteigsets ausreichend „im Trockenen“, damit das Handling am Fels reibungslos funktioniert!

 

3.       Wirf vor dem Start der Tour noch einmal einen Blick auf das Wetter, und suche ggf. noch einmal ein WC auf!

 

4.       Rauf auf den Klettersteig – aber nur, wenn du vorher mit deinen Mitkletternden einen Partnercheck durchgeführt hast: Sind Klettergurt, Klettersteigset und Helm richtig angelegt und die Verschlüsse sicher eingerastet?

 

5.       Bei Zwischensicherungen: Hänge zuerst den ersten Karabiner um, dann den zweiten – nur so bist du zu jedem Zeitpunkt gesichert!

 

6.       Zwischen zwei Sicherungspunkten sollte sich nur eine Person befinden.

 

7.       Du brauchst eine Pause? Es wird davon abgeraten, sich zum Ausruhen ins Klettersteigset zu setzen. Die Alternative ist eine Rastschlinge oder Kurzfixierung. Wie genau die sicher gelingt, lässt du dir am besten vom Klettersteigprofi beibringen.

 

Weitere Infos zu Ausrüstung, Tourenplanung und einem sicheren Verhalten am Klettersteig erhältst du beim Österreichischen Alpenverein. Du fühlst dich schon bereit für deinen ersten Klettersteig, aber weißt noch nicht wohin? Dann lerne jetzt die schönsten Klettersteige in Österreich – inklusive Tipps für Anfänger – kennen!

 

Unsere Empfehlungen

Martini Sportswear: die Sommertrends für 2021

Der Sommer steht vor der Tür, und unsere Motivation, die blühende Natur zu erobern, ist auf dem alljährlichen Höhepunkt angelangt. Die Zeit ist daher eindeutig reif, die neuesten Trends in Sachen Outdoor-Bekleidung zu entdecken. Bist du bereit?...

Martini-Produkte im Fokus: STEP FORWARD, die Mid-Layer-Jacke für Herren

Heute im Fokus: STEP FORWARD, die leichte Mid-Layer-Outdoorjacke von Martini Sportswear – eine perfekte Begleitung für Männer, die Skitouren lieben!

Trends im Blick: Das erwartet dich im Bergsommer 2020

Wenn der Sommer mit warmen Temperaturen und langen Tagen anklopft, macht sich ein ganz besonderes Gefühl breit: Wir wollen raus in die Welt! Eine unbändige Motivation erfasst uns und drängt uns hinaus in die Natur, wo wir die sportlichen Ziele...