Farb-Fibel: Martini Sportswear und Farben

Was es bei der Farbwahl eines Kleidungsstücks zu beachten gibt? Tatsächlich eine ganze Menge! Je nachdem, wo, wann und in welcher Kombination sie zum Einsatz kommen. Bestimmte Farben lassen sogar Rückschlüsse auf den Charakter zu, zumindest sagt man das …

Mit der Farb-Fibel von Martini Sportswear begeben Sie sich auf eine spannende Reise in die vielfältige Farbwelt.

Blau

Ein dunkles Blau strahlt Vertrauen, Sicherheit und Ruhe aus. Es steht für Ausgeglichenheit, Treue und Beständigkeit. Wer es auffällig und extravagant mag, greift zu Royalblau oder einem starken Mittelblau.

Grün

Zuverlässigkeit, Bescheidenheit, Mitgefühl und soziale Kompetenz sind Assoziationen, welche die Farbe Grün hervorruft. Die Kombination bestimmter Grüntöne mit Schwarz symbolisiert Macht und Autorität. Nicht zu vergessen: Grün ist die Farbe der Hoffnung.

Gelb

Optimismus, Heiterkeit, Humor und Lebensfreude bringt die Farbe Gelb mit sich. Vor allem bei dieser Farbe sind die Theorien bezüglich Symbolwirkung und Bedeutung jedoch sehr widersprüchlich. 

Rot

Kraft, Dominanz und Durchsetzungskraft, Selbstbewusstsein und Kreativität: Wer rote Kleidung trägt, weiß, was er will und wie er es bekommt. Wie kaum eine andere Farbe besitzt Rot eine starke Signalwirkung – und ist außerdem die Farbe der Liebe. 

Orange

Lebensfreude, Dynamik und Kraft: Die Farbe Orange hilft an tristen Herbsttagen über das Fehlen der Sonne hinweg. Sie treibt an, stets das Beste zu geben. Ein gedecktes Orange verkörpert Wärme und Warmherzigkeit.

Lila

Bei der Farbe Lila trifft Blau auf Rot, Männliches auf Weibliches, Wasser auf Feuer. Gegensätzliches wird vereint. Das hat zur Folge, dass Träger dieser Farben häufig als spannungsgeladen und unruhig oder auch als energetisch wahrgenommen werden.

Braun

Natürlich und bodenständig wirkt, wer Braun trägt. Dunkelbraun hat etwas Geheimnisvolles und Tiefgründiges an sich. Auf welchen Braunton die Wahl auch fällt: Braun vermittelt ein Gefühl von Sicherheit.

Weiß

Der Farbe Weiß werden im europäischen Raum Reinheit, Frische und Unschuld nachgesagt. Auch Winter, Eis und Schnee sind bekannte Assoziationen. Weiß gibt Kraft, festigt und beruhigt, weckt aber gleichzeitig auch den inneren Ehrgeiz.

Grau

Grau als Mischung aus Schwarz und Weiß symbolisiert Vorsicht und Zurückhaltung. Es geht nicht darum, im Mittelpunkt zu stehen, sondern sich ganz bewusst im Hintergrund zu halten. Zudem ist Grau die Farbe der Weisheit, Seriosität, Reife und Intelligenz.

Schwarz

Genau genommen ist Schwarz keine Farbe, sondern die Abwesenheit von Farbe. Trotzdem oder gerade deshalb gehört schwarze Kleidung zu den absoluten Klassikern.  Dominanz, Ehrgeiz, Individualität, Coolness und Geheimnis: Das alles und noch mehr symbolisiert Schwarz.

Übrigens: Frauen sind in der Regel mutiger als Männer – zumindest wenn es darum geht, Farbe zu bekennen. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel.

Tarnfarben vs. Signalfarben

Lieber zurückhaltend oder auffällig? Mit Martini Sportswear ist beides möglich:

  • Tarnfarben sind natürliche Töne, die zum Beispiel in der Farberscheinung von Erde, Hölzern oder Gräsern in der Natur auftreten, also vor allem Braun- und Grüntöne.
  • Signalfarben zeichnen sich durch eine Kontrastwirkung aus, wobei sie sich stark vom Umfeld oder Hintergrund abheben, wie es bei Rot, Gelb oder Orange der Fall ist.

Sommerfarben vs. Winterfarben

Der Sommer ist in der Regel warm, der Winter kalt – ähnliches gilt auch für die Farben:

  • Warme Farben sind all jene, die gelblich unterlegt sind und im Betrachter einen Eindruck von Wärme auslösen, dazu gehören Grün, Gelb, Orange, Braun und Rot.
  • Kalte Farben sind hingegen bläulich unterlegt und rufen ein Gefühl von Kälte hervor, was auf Pink, Lila und Blau zutrifft.
  • Übergangsfarben sind Grün und Rot, die je nach Blau- oder Gelbanteil als warm oder kalt wahrgenommen werden.

Gut zu wissen: Kalte und warme Töne sind nicht mit Sommer- und Winterfarben gleichzusetzen. Das ist mehr eine Frage des persönlichen Stils und aktueller Trends, als eine Frage der Jahreszeit.

Kombinationsmöglichkeiten: Kontraste vs. Ton-in-Ton

Neben den Farben an sich, sind auch die Kombinationsmöglichkeiten vielfältig. Probieren Sie eine der vier folgenden Varianten aus:

  • Komplementärfarben: Grün und Rot, Hellgrün und Pink, Orange und Dunkelblau …
  • Kontraste: Two-Tone-Modelle, auffällige Jacken zu schlichten Hosen und umgekehrt
  • Ton-in-Ton: entweder in einer auffälligen Farbe oder im gleichen Muster
  • Schwarz-Weiß: als zeitloser Klassiker

Mehr zu aktuellen Modetrends und Trendfarben erfahren Sie im Martini Sportswear Magazin. Der Styleguide hält viele weitere Tipps und Tricks rund um die Optik der nachhaltigen Sportbekleidung bereit.