Die schönsten Skitouren in Salzburg

| Lifehacks, Tipps & Tricks

Das Martini-Team verrät seine besten Tipps für Skitouren im Salzburger Land!

Tourentipps vom Martini-Sportswear-Team

Ohne Wenn und Aber: Winterzeit ist Skitourenzeit! Am liebsten würdest du jeden Tag eine neue Skitour entdecken, dir fehlt aber die nötige Inspiration? Dann wirf einen Blick auf die Skitouren-Tipps vom Martini-Team!

Skitourentipps im Salzburger Land

Wir haben coolsten, aufregendsten und schönsten Skitouren-Tipps der Martini-Crew zusammengefasst. Die ersten drei Touren-Tipps befinden sich dabei allesamt am Gosaukamm. Aus gutem Grund, denn am Gebirgsstock im Dachsteingebirge befinden sich die wohl schönsten Aufstiege und Abfahrten im Salzburger Land!

Und das Beste daran: Alle Touren befinden sich nahe des Martini-Headquarters in Annaberg. So lassen sich Skitouren- und Shopping-Vergnügen ideal verbinden… 

Stuhllochscharte an der Bischofsmütze

Diese Route gilt als „Geheimtipp“ unter Salzburger Skitourengehern. Auch wenn sie nicht ganz ungefährlich zu gehen ist, überzeugt die Tour mit überwältigender Felskulisse und Aussicht.

Für wen ist diese Tour geeignet? Hier sollten sich nur erfahrene Skitourengeher ranwagen! Besonders der Zugang zur Scharte hat es ganz schön in sich. Für den Abstieg empfiehlt es sich unter Umständen sogar, Steigeisen und Seil einzupacken.

Zur detaillierten Routen-Beschreibung auf die Stuhllochscharte!

  • Niveau: vier von fünf
  • Nervenkitzel/Erlebnisfaktor: vier von fünf
  • Länge: 12,1 Kilometer
  • Dauer: 4 Stunden
  • Höhendifferenz: 1.250 Höhenmeter
  • ideale Jahreszeit: März bis Mai

Lieblingstour von Daniel (Marketing): „Die Tour ist nicht ganz ungefährlich: Wer das Abenteuer sucht, ist hier definitiv richtig!“

Mehr Infos zur Skitour in die Stuhllochscharte!

Bilder: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf

 

Kampl: Klassiker am Gosaukamm

Der gut beschilderte Tourenklassiker im Tennengau! Das Kampl ist wie gemacht für alle, die gerne bei beeindruckendem Bergpanorama gehen. Schon gewusst? Der 2.050 Meter hohe Berg wird auch als „der kleine Bruder“ der Bischofsmütze bezeichnet.

Für wen ist diese Tour geeignet? Dank des relativ leichten Aufstiegs wird kein hohes Maß an technischem Können benötigt. Die Route eignet sich daher auch für – relativ – unerfahrene Skitourengeher. Gute Kondition und Ausdauer solltest du jedoch schon mitbringen.

  • Niveau: zwei von fünf
  • Nervenkitzel/Erlebnisfaktor: drei von fünf
  • Länge: 5,3 Kilometer
  • Dauer: 2 bis 2,5 Stunden bis zum Sattel
  • Höhendifferenz: 850 Höhenmeter
  • ideale Jahreszeit: Januar bis März

Lieblingstour von Lisa (Geschäftsführerin): „Für ihr Panorama bekommt die Tour glatte fünf von fünf Punkten. Zug um Zug wird der Ausblick auf die umliegende Bergwelt des Tennengaus imposanter!“ 

Wissenswertes und eine genaue Routenbeschreibung auf den Kampl findest du im Online-Magazin des Gästeservice Tennengau!

Bilder: Pölzleitner, Reif (2)

Strichkogel: abwechslungsreiche Tour am Gosaukamm

Alle Wege führen… auf den Strichkogel! Genauer gesagt zwei: Den auf 2.034 Meter liegenden Gipfel kann man sowohl vom Gosausee aus als auch von Annaberg aus besteigen. Wir entscheiden uns für die Route von Annaberg aus.

Für wen ist diese Tour geeignet? Mit mehr als 1.000 Höhenmetern, die es zu erklimmen gilt, ist die Tour eindeutig konditionsstarken Tourengehern vorbehalten.

  • Niveau: drei von fünf
  • Nervenkitzel/Erlebnisfaktor: drei von fünf
  • Länge: 9 Kilometer
  • Dauer: 3 Stunden
  • Höhendifferenz: 1.023 Höhenmeter
  • ideale Jahreszeit: Januar bis April

Lieblingstour von Ludwig (Marketing): „Nichts für schwache Wadeln! Die Mühen werden durch die Abwechslung der Tour auf jeden Fall wieder wettgemacht.“

Klingt genau nach deinem Geschmack? Dann wirf einen Blick auf die Beschreibung für die Skitour auf den Strichkogel, und los geht’s!

Bilder: Erwin Ried, ÖAV-Sektion Kössen-Reit im Winkl

Eiskogel: Skitour durch das Tauernkar

Auch wenn die Tour sehr beliebt ist und viel begangen wird, ist sie einen Ausflug wert! Nicht zuletzt, weil hier schon relativ früh Firnschnee und damit purer Abfahrtsspaß warten. Im Tennengebirge gelegen, überzeugt sie zudem mit einzigartigen Ausblicken ins Salzachtal und auf den Hochkönig.

Für wen ist diese Tour geeignet? Trotz flachen Einstiegs zeigt sich die Tour abschnittsweise von ihrer rauen Seite. Besonders bei der Überquerung der Tauernscharte, die teilweise stark vereist ist. Für Anfänger ist diese Skitour daher nicht optimal.

  • Niveau: zwei von fünf
  • Nervenkitzel/Erlebnisfaktor: zwei von fünf
  • Länge: 10,6 Kilometer
  • Dauer: 4,5 Stunden
  • Höhendifferenz: 1.350 Höhenmeter
  • ideale Jahreszeit: Januar bis April

Lieblingstour von Martin (Sales): „Wer Firnschnee-Abfahrten mag, wird die Eiskogel-Tour lieben. Am besten schon früh morgens als einer der Ersten starten.“

Auf los geht’s los! Zu allen Infos über die Skitour auf den Eiskogel im Tennegebirge.

Nun weißt du, welchen Gipfel du als nächsten erklimmst, dir fehlt aber noch die passende Ausrüstung? Erfahre, was es bei der Skitouring-Funktionsbekleidung zu beachten gibt und starte bestens ausgestattet in die Wintersaison!

Bilder: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau

Unsere Empfehlungen

Tipps gegen Schweißgeruch beim Sport

Erfahre, wie du unangenehmem Schweißgeruch in der Sportkleidung vorbeugst!

Jausenzeit! Die ideale Ernährung für längere Radtouren

Wusstest du, dass beim Radfahren und Mountainbiken die richtige Ernährung ausschlaggebend für deine Leistung ist? Ganz genau. Darum sollte die Radlerjause genauso Teil der Planung einer Biketour sein wie das Zeitmanagement, die Route und die...

Lawinengefahr – wie verhalte ich mich richtig?

Wie entstehen Lawinen, welche Gefahrenstufen gibt es, und was ist beim Skifahren im freien Gelände zu beachten? Martini Sportswear gibt dazu nützliche Informationen!