News & Events von Martini Sportswear

Vergoldete Skimo-WM für Österreich / Starker Aufrtitt des Martini Speed Teams bei der Pierra Menta

18.03.2019

Skimo-WM und Pierra Menta


Zwei große Events im Skibergsteiger-Zirkus standen letzte Woche auf dem Programm: Einerseits die Weltmeisterschaft in der Schweiz, andererseits die prestigeträchtige Teamrennen Pierra Menta.

Letzte Woche ging die Skibergsteiger WM in Villars-sur-Ollon zu Ende. Dabei gab es einige Auchtungserfolge auf Seiten von ROT-WEISS-ROT. Youngster und Martini-Team Mitglied Paul Verbnjak holte im Sprint der Juniors bei seinem ersten WM-Rennen den 10. Platz. Seine Teamkollegin Sarah Dreier war bei den Damen mit dem 28. Platz hochzufrieden.

Paul legte dann auch gleich im Individual nach und holte sich den nächsten Top 10-Platz (8.) knapp gefolgt von Andi Mayer. (11.)

Ergebnistechnisch konnten die Österreicher jedoch noch einmal zulegen. Im Vertical gab es die vierten Plätze für Nils Oberauer (Cadet) Paul Verbnjak (Junior) der sein drittes starkes Ergebnis landen konnte.

Doch für die österreichische Sternstunde sorgte Titelverteidigerin Andrea Mayr im Damen-Vertical, die sich mit einem Traumlauf zur Weltmeisterin krönte. Am Podium leistete ihr Vicky Kreuzer (SUI) vom Martini-Speed-Team Gesellschaft und Sarah Dreier konnte noch einmal stark aufzeigen (20.).

Die Herren konnten auch endlich im Vertical eine Top-Platzierung holen. Armin Höfl gelang der 10. Platz nach einer bis dato nicht ganz zufriedenstellenden Weltmeisterschaft.

Im Männer-Teambewerb (Höfl Hoffmann) konnte dieses Ergebnis mit dem 9. Platz noch einmal getoppt werden.

Auch die Abschlussbewerbe in der Staffel konnten noch einmal erfolgreich gestaltet werden. Angeführt von Paul Verbnjak konnte das Mixed Junioren-Team mit Nils Oberauer und Deborah Rudolph den fantastischen 7. Platz erobern.

Das Staffelgespann der Männer konnte noch einmal über sich hinauswachsen und mit einer hervorragenden Leistung von Höfl, Herrmann, Hoffmann und Zugg den 5. Platz ergattern.

Summa Summarum konnte der ÖSV und das Martini-Speed Team einige Achtungserfolge auf der Weltbühne des Skibergsteigens feiern und darf zufrieden die Heimreise antreten. 

Die Pierra Menta ist das größte und prestigeträchtigste Skitourenrennen der Welt. Es findet in Frankreich statt und führt die 2er Teams über 4 Tage und Etappen durch die Alpen. Das Martini Speed Team war mit zwei Teams am Start und konnte sich in einem hochklassigen Starterfeld auf den vorderen Plätzen klassieren. Die schweizer Fraktion um Sandro Schlegel und Gerhard Schneider konnten sich den 13. Platz sichern, die Österreicher Thomas Koller und Georg Steinbacher, der kurzfristig einsprang, wurden 25.

Fotocredits: Bernahrd Hörtnagl/Helga Koller